Suche
  • Hertzraum Rheinfelden

Danke!

Die Informationsflut scheint momentan, kein Ende zu nehmen. Wir sind ständig unter Beschuss mit Nachrichten, Worten und Informationen aller Art. Wir möchten euch mit unserem Blog diesen Monat gerne eine Auszeit von der Überflutung und dem Zuviel geben. Die Leere in diesem Fenster füllen wir nicht mit viel Worten - sondern mit Bilder, um so einfach mal "Danke!" zu sagen, für das Gute das uns umgibt.





"Dankbar zu sein bedeutet für mich, das was sein darf und gerade ist, zu akzeptieren. Mich an den grossen, kleinen Dingen zu erfreuen z.B. im warmen eine Cervelat zu brötteln und der Stille des Schnees zu lauschen." - Kilian




"Auf Zehenspitzen durch die dünne Schneeschicht zu schreiten und Spuren zu hinterlassen, macht mir bewusst, dass das was ich tue für andere sichtbar ist. Bin ich mit dem Gefühl der Dankbarkeit verbunden wird das von Aussen wahrgenommen. Was für ein Geschenk in diesen Zeiten." - Sonia




"Meine persönliche“ Dankstelle“ - die Natur in all ihren Facetten wahrnehmen.

Das Farbenspiel der Sonne wenn sie sich am Horizont verabschiedet, das Herumtollen der Vögel im Unterholz, den diamantenen Glanz de Schneelandschaft, mich von der kühlen erfrischenden Winterluft berühren zu lassen, sie einzuatmen um mit jedem Atemzug Gedanken los zu lassen, Kraft zu tanken, einfach zu sein.

Die Dankbarkeit für all das, lässt meine Schritte langsamer werden, öffnet meine Sinne für die kraftvolle Natur um mich herum und lässt mich diesen heilsamen Augenblick, von Freude erfüllt, erleben." - Barbara




"Ich danke für die unscheinbaren, wundervollen, zauberhaften und bewegenden Entdeckungen die ich jeden Tag immer wieder machen darf und staune immer wieder, mit hüpfendem Herzen, was für eine atemberaubende Schönheit mich umgibt - auch jetzt oder gerade jetzt in diesen Zeiten." - Céline



Wir hoffen wir konnten euch für einen kurzen Moment aus dem Alltag entführen.

Herzlich

Kilian, Sonia, Barbara und Céline





55 Ansichten